Rezepte

Nektarinen-Pie mit Karamell

Ich gebe zu, das Foto ist ein bisschen weihnachtlich geraten, das liegt wohl eindeutig an der Ausstechform… Aber die Füllung mit den saftigen Nektarinen und dem Karamell schmeckt so richtig nach Sommer. Probiert selbst…

Zutaten für den Teig:

300g Mehl

1 Eßl. Zucker

1/2 TL Salz

175g Butter

6 Eßl. Wasser

Zutaten Karamell:

200g Zucker

250g Sahne

20g Honig

5-6 Nektarinen – reif und saftig

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze aufheizen.
  • Aus den oben genannten Zutaten einen Teig kneten und ca ½ Stunde im Kühlschrank lagern, danach ausrollen.
  • Ich verwende eine Obstkuchenform (30 cm Durchmesser), deren Rand ziemlich hoch ist. Mit dem ausgerollten Teig die Form auslegen, etwas Überstand lassen und mit der Gabel mehrmals einstechen. Aus dem Rest des Teiges den Deckel der Pie ausrollen. Diesen in der Größe der Kuchenform ausstechen, am besten verwendet man dazu einen Tortenring.
  • Da der Pie Luft braucht, wie z.B. auch eine Engadiner Nußtorte, muss man den Deckel löchern, entweder ein größeres Loch in der Mitte oder mehrere kleinere Löcher, die man mit kleineren Förmchen aussticht. Auf einem Kuchenblech zusammen mit dem Teig in der Obstkuchenform kalt stellen.
  • Nun das Karamell kochen. Dazu braucht man Zeit und Geduld.
  • Den Zucker in einen höheren Kochtopf schütten und bei mittlerer Temperatur schmelzen. Wenn der Zucker vollständig aufgelöst und hellbraun ist, kann man die Sahne und den Honig dazugeben. Am besten man nimmt dabei den Topf kurz von der Kochstelle. Nun ist die Zucker-Sahne-Honig-Masse wieder hart geworden und muss nun bei geringer Hitze langsam wieder schmelzen. Es entsteht eine schöne, dickflüssige Masse – aber, wie gesagt, es braucht Zeit. Die Masse leicht auskühlen lassen.
  • Inzwischen die Nektarinen in dünne Scheiben schneiden und mit dem leicht ausgekühlten Karamell vermischen.
  • Beide Teige nun aus dem Kühlschrank holen. Die Karamell-Nektarinenmasse in die Obstkuchenform einfüllen und mit dem Deckel abdecken. Am Rand nun den Überhang über den Teigdeckel ziehen und mit der Gabel fixieren. Überschüssiger Teig mit einem Messer vorsichtig abtrennen.
  • Den Pie auf der zweiten Ebene von unten für ca. 50 min. backen. Richtig schön braun muss er werden.

Blog-Bild2

Manchmal ist das Teigausrollen, besonders wenn es im Sommer sehr heiß ist, wirklich mühselig. Entweder er bricht oder klebt oder er will einfach nicht in die Form. Dieser Teig lässt sich super ausrollen, man kann ihn ständig wenden und drehen, auch wenn er nicht mehr ganz so kühl ist. Ein Traum – besonders wenn es mal schnell gehen soll.

Viele sonnige Tage wünscht Euch Iris

 

Schreibe einen Kommentar