Rezepte, Rührkuchen

Haselnusskuchen mit Erdbeeren

Ein strahlend schöner Tag, die Sonne scheint, der Himmel ist wolkenlos und ich hab‘ so gar keine Lust all das zu machen, was ich erledigen müsste. Da kommt die Tatsache wie gerufen, dass ich gestern aus dem Garten Erdbeeren geerntet habe, die unbedingt weg müssen. Denn die Erdbeeren aus dem eigenen Garten halten beileibe nicht so lange, wie gekaufte Erdbeeren. Sie werden schneller uuhhhh, wie meine Tochter sagt, aber schmecken tun sie um Welten besser als alle Gekauften.

Da mich ab und zu der Nussheisshunger packt und dann wochenlang gar nicht, hatte ich noch Nüsse übrig. Da hab‘ ich mal einen kleinen Versuch gewagt und einen Haselnusskuchen mit Erbeeren gebacken. Von meinem klassischen Nusskuchenrezept habe ich nur die Hälfte genommen, so dass der Teig die Früchte nicht erdrückt. Ein schöner leichter Schönwetterkuchen – was für eine Schande, hätte ich die Zeit nicht so genutzt….

Für den Teig

125g weiche Butter

100g Zucker

2 Eier

70g Mehl

50g Speisestärke

3Eßl. Milch

1gestr. TL Backpulver

100g geröstete, gemahlene Haselnüsse

25-30 Erdbeeren

3Eßl. gehackte Haselnüsse

Zubereitung

Den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze aufheizen.

Eier trennen und Eiweiss mit 50g Zucker fest aufschlagen.

Die Eigelbe zusammen mit der weichen Butter und dem restlichen Zucker schaumig rühren.

Das Mehl, die Speisestärke, das Backpulver, die Haselnüsse und die Milch unterrühren.

Nun noch das Eiweiß vorsichtig unterheben und den Teig in eine gefettete Springform mit 24cm Durchmesser einfüllen.

Nun ca. 25-30 frische Erdbeeren auf den Teig geben und mit 3Eßl. gehackten Haselnüssen bestreuen.

Für ca. 45 Minuten in den Backofen und nach dem Backen kurz auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Lauwarm schmeckt er besonders gut!

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag, Eure Iris

Schreibe einen Kommentar