Eis, Rezepte

Apfel-Honig-Eis

Bei 28° C im Schatten ein Eis zu fotografieren … ja, das war nicht ganz so einfach…

Dass nun genau an meinem freien Tag auch der heisseste Tag der Woche sein würde, konnte ja niemand ahnen. Also musste alles sehr schnell gehen und die letzten Bilder sahen wirklich lustig aus, weil das Eis immer mehr schmolz und vor sich hin tröpfelte…

Das Apfel-Honig-Eis ist ein Sorbet, schmeckt sehr fruchtig, braucht aber, wenn man wie ich keine Eismaschine hat, ein bisschen Zeit, weniger die Zubereitung, sondern der Gefrierprozess, aber es lohnt sich. Es ist fruchtig ist und ein richtige Erfrischung an heißen Tagen.

Zutaten:

500g eher säuerliche Äpfel

1l naturtrüber Apfelsaft

150g Zucker

2 Eßl. Honig

Zubereitung:

  • Den Apfelsaft aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen, bis er ca. ¼ der ursprünglichen Flüssigkeit verloren hat.
  • Inzwischen die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden.
  • Die Äpfel nun mit dem Zucker zum Apfelsaft geben und weiterköcheln lassen, bis die Äpfel weich sind. Nun noch den Honig dazugeben und gut verrühren.
  • Das Ganze nun durch ein feines Küchensieb passieren und den Saft in eine flache Edelstahlschüssel eingießen. Wichtig ist, dass der Behälter gross genug ist, da man das Eis mindestens 2 mal während des Gefrierprozesses umrühren muss.
  • Bevor man das Eis in den Gefierschrank stellt, muss es noch auskühlen.
  • Und jetzt braucht man Zeit und Geduld.
  • Nach ca. 6-8 Stunden zum ersten Mal umrühren. Das Eis muss am Rand des Behälters schon ein wenig gefroren sein, dann kurz mit dem Schneebesen durchmischen.
  • Nach ca. 8-10 Stunden müsste das Ganze wiederholen und das komplette Eis durchmischen.
  • Nach weiteren 8-12 Stunden ist das Eis fertig!

BlogBild2

Die Geduld lohnt sich, ich versprech‘ es Euch!

Eure Iris

 

 

Schreibe einen Kommentar